Logo Ranglisten

Allgemeine Verkaufsbedingungen


PRÄAMBEL


Die Website wird vom Verkäufer, Top-Serveurs (Jordane JOUFFROY), veröffentlicht, dessen eingetragener Firmensitz sich unter folgender Adresse befindet: 21 rue Romain Rolland 69200 VENISSIEUX - FRANCE, und der bei der SIRET n° 837 477 363 00019 registriert ist.

IC-Mehrwertsteuernummer: FR84837477363.

Der Zweck der folgenden Bestimmungen ist es, die allgemeinen Verkaufsbedingungen auf der Website de.top-games.net
zu definieren. Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen (nachfolgend "AVB") definieren die vertraglichen Rechte und Pflichten des Verkäufers und seines Kunden im Zusammenhang mit dem Fernverkauf und dem elektronischen Verkauf von Waren und Produkten.
Die AGB regeln ausschließlich das Verhältnis zwischen Verkäufer und Kunde.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bringen den vollen Umfang der Verpflichtungen der Parteien zum Ausdruck. Es wird davon ausgegangen, dass der Kunde sie vorbehaltlos akzeptiert, andernfalls wird seine Bestellung nicht validiert.
Im Falle von Zweifeln an einer der Verkaufsbedingungen gelten die im Fernabsatz geltenden Praktiken von Unternehmen mit Sitz in Frankreich und das Verbrauchergesetzbuch.
Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die AGB von Zeit zu Zeit zu ändern. Die Änderungen treten in Kraft, sobald sie online gestellt werden.

ARTIKEL 1 - KATALOG ODER ONLINE-SHOP


Über die Website stellt der Verkäufer dem Kunden einen Katalog oder ein Online-Geschäft zur Verfügung, in dem die verkauften Produkte genau präsentiert werden, ohne dass die Fotos einen Vertragswert haben.
Die Produkte werden so genau wie möglich beschrieben und präsentiert. Im Falle von Fehlern oder Auslassungen in der Präsentation kann die Verantwortung des Verkäufers jedoch nicht übernommen werden.
Die Produkte werden im Rahmen der verfügbaren Bestände angeboten.
Die Preise und Steuern im Zusammenhang mit dem Verkauf von Produkten sind im Katalog oder Online-Shop angegeben.

ARTIKEL 2 - PREIS


Der Verkäufer behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu ändern, indem er sie online veröffentlicht.
Es gelten nur die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise, vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Produkte zu diesem Zeitpunkt. Die Preise sind in Euro angegeben (ohne Steuern und alle Steuern inbegriffen).
Die Preise berücksichtigen die am Tag der Bestellung geltenden Steuern, und jede Änderung des Satzes dieser Steuern wird automatisch im Preis der Produkte im Katalog oder Online-Shop berücksichtigt. Sollten eine oder mehrere Steuern oder Abgaben, insbesondere Umweltsteuern, eingeführt oder geändert werden, sei es nach oben oder nach unten, so kann diese Änderung auf den Verkaufspreis der Produkte überwälzt werden. Der Gesamtbetrag der Bestellung (einschließlich aller Steuern) wird vor der endgültigen Validierung des Bestellformulars angegeben.
Die Zahlung des Gesamtpreises muss zum Zeitpunkt der Bestellung erfolgen.

ARTIKEL 3 - ONLINE-BESTELLUNG


Der Kunde hat die Möglichkeit, ein Bestellformular online mit Hilfe eines elektronischen Formulars auszufüllen. Durch das Ausfüllen des elektronischen Formulars akzeptiert der Kunde den Preis und die Beschreibung der Produkte.
Der Kunde muss durch Anklicken des angegebenen Ortes die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen akzeptieren, damit seine Bestellung bestätigt wird.
Der Kunde muss eine gültige E-Mail-Adresse angeben und erkennt durch die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen an, dass jeder Austausch mit dem Verkäufer über diese Adresse erfolgen kann.
Der Kunde muss auch die Liefermethode wählen und die Zahlungsweise validieren.
Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Bestellung des Kunden im Falle von Nichtzahlung, falscher Adresse oder anderen Problemen auf dem Kundenkonto zu blockieren, bis das Problem gelöst ist.

ARTIKEL 4 - AUFTRAGSBESTÄTIGUNG UND ZAHLUNG


Es handelt sich um eine Bestellung mit Zahlungspflicht, d.h. die Auftragserteilung impliziert die Zahlung durch den Kunden.

4.1 ZAHLUNG

Der Kunde nimmt die Zahlung zum Zeitpunkt der endgültigen Validierung der Bestellung vor, indem er seine Kreditkartennummer angibt, oder über Paypal, oder über Paysafecard, oder über Bancontact.
Der Kunde garantiert dem Verkäufer, dass er volljährig ist und über die erforderlichen Berechtigungen zur Verwendung dieser Zahlungsart verfügt, und erkennt an, dass die zu diesem Zweck gemachten Angaben seine Zustimmung zum Verkauf und zur Zahlung der im Rahmen der Bestellung fälligen Beträge belegen.
Im Falle eines Rechtsstreits oder einer betrügerischen Verwendung der Bankkarte ohne physische Verwendung der Bankkarte (Verwendung der Bankkartennummer) kann jede Person innerhalb von 70 Tagen ab dem Datum der Transaktion durch Einreichen einer Reklamation gemäß den folgenden Bedingungen einen Rechtsstreit führen, so dass der Verkäufer die Kosten des Verkaufs trägt und die strittige Summe zurückgibt :

Jede Streitigkeit, die nicht in den oben definierten Regeln und innerhalb der Fristen vorgebracht wird, kann nicht berücksichtigt werden und entbindet den Verkäufer von jeglicher Verantwortung.
Der Verkäufer hat ein Verfahren zur Überprüfung von Bestellungen und Zahlungsmitteln eingerichtet, das ihn gegen jede betrügerische Verwendung eines Zahlungsmittels absichern soll, indem er den Kunden unter anderem nach seinen Identifikationsdaten fragt.
Im Falle der Verweigerung der Autorisierung der Zahlung per Kreditkarte durch die akkreditierten Organisationen oder im Falle der Nichtzahlung behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Bestellung und ihre Lieferung auszusetzen oder zu stornieren.
Der Verkäufer behält sich auch das Recht vor, eine Bestellung eines Käufers abzulehnen, der eine frühere Bestellung ganz oder teilweise nicht bezahlt hat oder mit dem ein Zahlungsstreit im Gange ist.

4.2 BESTÄTIGUNG

Nach Eingang der Bestätigung des Kaufs und der Zahlung durch den Kunden schickt der Verkäufer dem Kunden an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse eine Empfangsbestätigung des Bestellformulars und eine Kopie des Vertrags zum Ausdrucken.
Die Zahlung des Gesamtpreises muss zum Zeitpunkt der Bestellung erfolgen.
Der Verkäufer ist verpflichtet, bei der Lieferung eine Rechnung an den Kunden zu senden.
Für alle Fragen im Zusammenhang mit der Bestellung kann sich der Kunde unter den folgenden Koordinaten an den Kundendienst wenden:

ARTIKEL 5 - ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT


In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen sind die Online-Bereitstellung der Kreditkartennummer des Käufers und die endgültige Validierung der Bestellung der Beweis für das Einverständnis des Kunden, die Fälligkeit der auf dem Bestellformular fälligen Beträge, die Unterschrift und die ausdrückliche Annahme aller ausgeführten Operationen.

ARTIKEL 6 - NACHWEIS DER TRANSAKTION


Die Mitteilungen, Bestellungen und Zahlungen zwischen dem Kunden und dem Verkäufer können dank der computergestützten Register, die in den Computersystemen des Verkäufers unter angemessenen Sicherheitsbedingungen geführt werden, nachgewiesen werden. Bestellungen und Rechnungen werden auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger archiviert, der insbesondere als Beweismittel betrachtet wird.

ARTIKEL 7 - ZAHLUNGSMETHODE


Alle dem Kunden zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden sind auf der Website des Verkäufers aufgeführt. Der Kunde garantiert dem Verkäufer, dass er über die erforderlichen Berechtigungen verfügt, um die von ihm bei der Bestellung gewählte Zahlungsmethode zu verwenden.

ARTIKEL 8 - WIDERRUFSRECHT


In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Artikels kann der Benutzer sein Widerrufsrecht nicht mehr ausüben, sobald ihm das Produkt zur Verfügung gestellt und die Computerdateien heruntergeladen wurden, nachdem er zuvor seine ausdrückliche Zustimmung zur Ausführung erteilt hat.

ARTIKEL 9 - DATENSCHUTZ


Der Verkäufer bewahrt in seinen Computersystemen und unter angemessenen Sicherheitsbedingungen einen Nachweis der Transaktion einschließlich der Bestellung und der Rechnung auf. Der Verkäufer garantiert seinem Kunden den Schutz seiner persönlichen Daten in Übereinstimmung mit dem RGPD. Der Kunde hat das Recht, auf die gesammelten Informationen zuzugreifen, sie zu ändern und zu löschen, insbesondere durch Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst zu diesem Zweck nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen und Bedingungen:

ARTIKEL 1O - HÖHERE GEWALT


Die Parteien werden von ihren Verpflichtungen entbunden, wenn ein Umstand, der sich ihrer Kontrolle entzieht und einen Fall höherer Gewalt darstellt, ihre Ausführung verhindern würde. Die Verpflichtungen der Parteien werden ausgesetzt.
Die Partei, die sich auf einen solchen Umstand beruft, benachrichtigt die andere Partei unverzüglich nach dessen Eintritt und Verschwinden.
Als Fälle höherer Gewalt gelten alle unwiderstehlichen Tatsachen oder Umstände, die außerhalb der Parteien liegen, unvorhersehbar, unvermeidbar, vom Willen der Parteien unabhängig sind und die von diesen trotz aller zumutbaren Bemühungen nicht verhindert werden können, wie sie in der deutschen Rechtsprechung als solche definiert werden, insbesondere die Blockierung von Transportmitteln oder Lieferungen, Erdbeben, Brände, Stürme, Überschwemmungen, Blitzschlag und die Unterbrechung von Telekommunikationsnetzen.
Wenn der Fall höherer Gewalt länger als drei Monate andauert, können diese allgemeinen Bedingungen vom Geschädigten gekündigt werden.

ARTIKEL 11 - ANWENDBARES RECHT UND ZUSTÄNDIGE GERICHTSBARKEIT


Der Verkäufer ist in Frankreich stabil und dauerhaft niedergelassen, um seine Tätigkeit effektiv ausüben zu können, unabhängig davon, wo er seinen Sitz hat, wenn es sich um eine juristische Person handelt.
Außerdem unterliegen diese AGB der Anwendung des deutschen Rechts unter Ausschluss der Bestimmungen der Wiener Konvention.
Im Falle von Streitigkeiten oder Forderungen wendet sich der Kunde vorrangig an den Verkäufer, um eine gütliche Lösung zu erreichen.
In Ermangelung einer gütlichen Einigung kann der Kunde, wenn er als Verbraucher Verträge abschließt, ein Verfahren vor dem Gericht seiner Wahl einleiten, und wenn er als Gewerbetreibender Verträge abschließt, kann er ein Verfahren vor dem Gericht am Ort des Sitzes des Verkäufers einleiten.